html site templates

Was uns bewegt.

Der Blog mit dem WAUW WAUW Wissen

Abend-Routine mit Hund

Die besten Tipps für eine tierisch gute Zeit nach Feierabend
und einen erholsamen Schlaf.


Der Schlüssel zu einem gelungenen After-Work Programm mit Hund.

Warum (Abend-) Routinen sinnvoll sind:

Nicht nur Hunde empfinden strukturgebende Gewohnheiten als beruhigend, auch wir Menschen orientieren uns an gewohnten Abläufen:

Vor dem Schlafengehen nochmal die Wohnung ordnen, Zähne putzen, den Pyjama anziehen und im Bett noch ein wenig lesen. Kommt Ihnen bekannt vor? Bewusst, oder unbewusst: Rituale entspannen und strukturieren. 

Machen Sie sich das auch in Ihrer Abend-Routine mit Hund zu Nutze und sorgen Sie so für mehr Entspannung und Harmonie:

Ein gleichbleibender Abendverlauf ermöglicht Ihrem Hund Einschätzbarkeit und bringt mehr Ruhe in Ihren Abend mit Hund. 

Struktur

%

Orientierung

%

Verbindlichkeit

%

Die besten Tipps für ein
gelungenes Abendprogramm

Gelangweilt auf der Couch liegen? Damit ist jetzt Schluss.

1

Bewegung im Grünen

Jeder noch so stressige Tag kann durch Bewegung wieder ausgeglichen werden. Durch konstante Bewegung bei Spaziergängen an der frischen Luft baut Ihr Körper Stresshormone ab. Und gemeinsam mit Ihrem Hund wird das Ganze gleich noch viel effektiver, denn Sie kommen aus dem Gedankenkarussel aus Arbeit, Familie und Sorgen heraus. Sie konzentrieren sich nur auf Ihren Hund, werfen mal einen Ball, oder machen sogar ein gemeinsames Gassi-Training.

Wussten Sie, dass wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass allein die Aussicht auf natürliche Vegetation nachweislich das Stresshormon Kortisol abbaut? Gerade Spaziergänge durch eine grüne Umgebung senken somit den Blutdruck und wirken wie wahre Stress-Killer. Gleiches gilt für Ihren Hund, denn auch bei ihm werden durch Bewegung Stresshormone abgebaut.

2

Mentale und körperliche Auslastung

So schön die gemeinsamen Spaziergänge sind, Ihr Hund wünscht sich zusätzliche mentale und körperliche Auslastung. Ein gemeinsames Hobby kommt da wie gerufen. Probieren Sie aus, was ihnen beiden Freude bereitet. So machen Sie Ihre Abend-Routine zum absoluten Hit:

After-Work Programm

Finden Sie jetzt ein gemeinsames Hobby für sich und Ihren Hund.

3

Freundliche Hundekontakte

Hunde brauchen Hunde. Der eine weniger, der andere mehr. Der eine mit ein wenig mehr Abstand, der andere liebt das Spiel in der Gruppe. Doch egal wie - Sozialkontakte sind für Ihren Hund wichtig. Doch oft sind flüchtige Hundebegegnungen im Feld und Wald nur kurz und für den ein oder anderen schwierig.

Entspannte und sichere Hundekontakte kann ihr Hund in der Hundeschule pflegen. Hier haben die Hunde in entspannter Atmosphäre Gelegenheit sich kennen- und einschätzen zu lernen. Verabreden Sie sich doch mal mit einem/r gemeinsamen Kursteilnehmer*in zu einem abendlichen Gassiwalk? Das bereichert nicht nur den Feierabend Ihres Hundes, sondern ganz bestimmt auch Ihren eigenen. 

Mobirise

4

Abendessen

Nach einem ausgiebigen Spaziergang oder dem Hundesport sollten Sie mindestens 30 Minuten warten bevor Ihr Hund seine Mahlzeit zu sich nimmt. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hund nicht zu spät seine letzte Futterportion erhält. Denn liegt die Mahlzeit zu schwer im Magen, hat der Hundekörper nachts keine Zeit zu entspannen, sondern muss zu Höchstformen auflaufen, um das Futter zu verdauen. Kennen wir von uns, oder? Isst man zu spät und zu deftig ist ein erholsamer Schlaf nur schwer möglich.

5

Ordnung schaffen

TIPP: Unsere Hunde helfen bei der Ordnung mit!

So ist es Teil unserer Abend-Routine, dass unsere Hunde ihre Spielzeuge selbstständig wieder in einen dafür vorgesehen Korb bringen.
Bei dieser Übung haben Sie gleich zwei Vorteile miteinander vereint: Ihr Hund wird auch zuhause gefordert und mit einfachen Apportierübungen ist dieses Training schnell etabliert. Zum zweiten bringen Sie Ruhe in den Abend. Alle Spielzeuge sind am Abend verstaut und Ihr Hund kommt besser zur Ruhe. 

Von Ordnung kann keine Rede sein? Kein Problem!
Hier finden Sie eine Checkliste zum Ausmisten mit Hund.

Ausmisten mit Hund

6

Den nächsten Tag planen

Heute schon an Morgen denken: Bereiten Sie am Abend bereits alles Notwendige für den kommenden Tag vor: Gassi-Kleidung, Leckerlie- und Kotbeutel, Spielzeug und das Hundehandtuch. All' das sollte für Sie morgens griffbereit liegen. So gelingt auch Ihre Morgen-Routine mit Hund!

7

Ruhe und Geborgenheit

Richtig zu entspannen, runter zu kommen, alle Viere gerade sein lassen - haben die meißten verlernt. Immer steht etwas auf der Agenda und die To-Do-Liste wird nicht kürzer. Das Smartphone summt in einer Tour und im Postfach liegen noch unbeantwortete Mails. Richtig, wir reden nicht von Hunden, sondern von deren Haltern. Doch was macht das mit unseren Hunden? 

Gestresste Menschen, haben gestresste Hunde. Ist auch verständlich, schließlich sind Sie die Leitfigur Ihres Hundes, das Rolemodel. Und so spiegeln Hunde natürlich das Verhalten ihrer Besitzer wider: Hunde haben genau wie ihre Halter Probleme damit sich zu entspannen. Vielen Hunden muss eine gewisse Form der Ruhe regelrecht antrainiert werden. 

Musik

Entspannte Hintergrundmusik kann Sie und Ihren Hund am Abend runterbingen.

Aroma

Lavendelduft hilft dem Körper Stresshormone abzubauen und wird in der Aromatherapie erfolgreich eingesetzt. 

Körbchen

Ihr Hund sollte einen geschützten Rückzugsort haben, der nicht zentral liegt. 

8

"Die letzte Runde"

Ihr Hund möchte sich vor dem Schlafen noch einmal lösen. Haben Sie einen Garten, so können Sie ihn ein letztes Mal rauslassen, oder Sie machen noch einen kurzen gemeinsamen Spaziergang von 10 Minuten mit ihm. Achten Sie darauf, dass die Abendtoilette ruhig verläuft. Verzichten Sie auf ein Spielzeug, oder letzte Konzentrationsübungen. Hier soll es darum gehen, dass ihr Hund sich vor dem Schlafengehen lösen kann und so entspannt schlafen kann.

Mobirise

Die Zufriedenheit liegt in der Erinnerung an einen erfüllten Tag.

Gewohnheiten vor
dem Schlafengehen

... La le lu nur der Hund im Korb schaut zu ...

"Das war ein schöner Tag": Lassen Sie vor dem Schlafengehen noch einmal all' die schönen Dinge des Tages Revue passieren. Ein schöner Spaziergang mit Ihrem Hund? Ein Spiel auf der Hundewiese? Eine tolle Trainingsstunde in der Hundeschule? Ein schöner Blick Ihres Hundes? Gemeinsames Kuscheln?

Ganz sicher haben Sie und Ihr Hund etwas Schönes gemeinsam erlebt. Mit positiven Gedanken lässt es sich gleich viel besser einschlafen. 

After-Work-Events für Ihren Hund.

Smalltalks Fehlanzeige: Hier hat Ihr Hund richtig Spaß.

TEILEN SIE DIESE SEITE MIT IHREN FREUNDEN!