Was uns bewegt.

Der Blog mit dem WAUW WAUW Wissen

Alles raus:
Großes Ausmisten mit Hund

Erfahren Sie, wie Sie im tierischen Hausstand für Ordnung sorgen. Werden Sie zur Marie Kondo Ihres Hundes.


Chaos? Damit ist jetzt Schluss.

Sie nutzen immer die gleiche Leine, aber an der Garderobe hängen fünf weitere? Sie spielen immer mit den gleichen drei Spielzeugen mit Ihrem Hund, aber im Wohnzimmer steht eine ganze Kiste voller Kuscheltiere, Bälle, KONGS und Zerrspielzeuge? 

Glauben Sie uns, Sie sind nicht alleine. Auch wir können in der Regel im Tierfachgeschäft nicht an den Regalen vorbei gehen, ohne doch noch einmal einen kurz Blick auf die neuesten Produkte zu werfen. Doch brauchen wir tatsächlich so viel? 

Eins können wir Ihnen versichern: Ihr Hund ist ein Freund von Minimalismus. 

Warum ausmisten?

Für Ihr Ausmisten mit Hund brauchen Sie zwei Dinge:
Einen guten Plan und ein starkes Warum.

Übersicht, Struktur und Ordnung 

Ihr Hund zieht bei Ihnen ein. Es werden Leinen, Halsbänder, Decken und Spielzeuge gekauft.

Vielleicht ist Ihr Hund als Welpe bei Ihnen eingezogen: Er wird größer und braucht nahezu alles noch einmal, nämlich eine Nummer größer. Über die Jahre sammelt sich ein großer Hausstand Ihres Hundes an.

Und plötzlich haben Sie zwar alles was das Hundehalter-Herz begehrt, finden aber nichts mehr wieder. Vielleicht finden Sie auch immer alles, müssen aber trotzdem suchen und das Durchwühlen in verstaubten Kisten ist zeitaufwendig. 

Machen Sie Schluss damit und schaffen Sie sich einen Überblick.

Achtsamkeit

"In einem aufgeräumten Zimmer ist auch die Seele aufgeräumt."  (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)

Schaffen Sie innere Ruhe durch äußere Ordnung.

Nachhaltig Geld sparen

"Keine Ahnung wo die Zeckenzange liegt" - ZACK muss eine Neue gekauft werden. Doppel-Käufe können Sie sich zukünftig sparen.

Sobald Sie sich einen guten Überblick über Ihr Hunde-Equipment verschaffen konnten, brauchen Sie Dinge nicht zwei, oder gar dreimal kaufen. 

Ordnung hilft haushalten.


Es ist Zeit für Tabula rasa im Hundeschrank.

Schritt für Schritt

"Wo soll ich nur anfangen?" Wir zeigen Ihnen wie Sie mit System ganz einfach Ordnung ins Hunde-Equipment bringen.

1

Schaffen Sie sich eine Übersicht

Räumen Sie jegliches Equipment Ihres Hundes zentral an einen Platz. Ihr leergeräumter Esstisch, oder ein Teppich eignen sich hierfür perfekt. Bilden Sie beim Zusammenräumen zu jeder Kategorie einen Stapel:

Kategorie 1: Leinen, Halsbänder, Brustgeschirre, Hundemäntel und -schuhe, Kotbeutel, Futterbeutel
Kategorie 2: Indoor und outdoor Spielzeuge, Intelligenzspielzeuge, Kuscheltiere, Dummys
Kategorie 3: Decken, Kissen, Körbchen und Hundehandtücher
Kategorie 4: Bürsten, Kämme, Cremes, Shampoos, Medikamente und Zeckenzangen
Kategorie 5: Reiseuntensilien, Impfausweis und offizielle Dokumente
Kategorie 6: Hundemagazine, Hundebücher
Kategorie 7: Leckerlies, Kaustangen, Futterproben, Kräuter, Dosen, Näpfe 

Achten Sie darauf wirklich alles zusammenräumen: Alles, alles, alles was Ihr Hund besitzt. 

So geht nichts vergessen und bleibt alles im Blick:
Ihre persönliche Checkliste für Ihr Ausmisten mit Hund

Hier gehts zur Liste

Mobirise

2

Jetzt wird aussortiert

Super! Den ersten Schritt haben Sie bereits geschafft. Aktuell sieht es ganz sicher ziemlich wüst - und gar nicht nach Ordnung - aus. Vielleicht fragen Sie sich auch warum Sie so viel Zeug haben, wundern sich über Teile, die Sie schon so lange nicht mehr in der Hand hielten, oder freuen sich, dass Sie endlich den verloren geglaubten Ahnenpass Ihres Hundes wieder gefunden haben. 

In jedem Fall geht es jetzt erst richtig los:

5 Dinge die Sie sofort aussortieren können:

1. Alles was defekt, oder abgelaufen ist
2. Alte Hundezeitschriften und Bücher, die Sie nicht mehr lesen
3. Spielzeuge die Ihren Hund überhaupt nicht (mehr) interessieren
4. Leinen und Halsbänder die Sie nie nutzen
5. Hundefutter-Proben und Leckerlies, die Ihr Hund verschmäht
6. Dinge, die Sie mehr als 2 Jahre nicht mehr gebraucht haben

Struktur

Bleiben Sie strukturiert und behalten Sie die Übersicht. Sie haben auch jetzt noch zu jeder Kategorie einen Stapel.

Goodbye Kiste

Alles was Sie bereits sofort ausgemistet haben, kommt in eine extra Kiste, einen extra Korb, oder einen separaten Stapel.
Sagen Sie Goodbye!

Gute Laune behalten

Ausmisten kann anstrengend sein. Bleiben Sie bei guter Laune, Wir hören beim Aufräumen gerne Musik, oder einen Podcast. Es macht gleich viel mehr Spaß!


Gleich viel mehr Überblick:
Vorher unübersichtlich, nachher alles im Blick.

Mobirise

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten in Kröpfchen: Nehmen Sie jedes Teil in die Hand und fragen Sie sich ob Sie und Ihr Hund das wirklich (!) noch brauchen und Sie wirklich (!) noch Spaß daran haben. Alles was Ihnen weder Spaß macht, noch Sie und Ihren Hund wirklich weiterbringt
darf gehen - und zwar in die Goodbye-Kiste.

Vosicht vor diesen Fallen!

Ja, es fällt schwer sich von Dingen zu trennen, für die Sie einmal viel Geld bezahlt haben. Die meisten Dinge waren teuer. Umso ärgerlicher, dass man sie nicht mehr nutzt. Fragen Sie sich deshalb:

- "Welchen Wert hat der Gegenstand noch für mich?"
- "Habe ich und mein Hund noch Spaß daran?"
- "Was ist mein Vorteil, wenn es zwar teuer war, aber am Ende des Tages nur verstaubt?"


Im Verlauf verraten wir Ihnen, wie Sie beim Ausmisten mit Hund auch wieder Geld reinholen können.

Der allergrößte Teil Ihres Hundezubehörs wird noch gut sein. Doch wenn Sie es nicht mehr brauchen, oder Ihr Hund keinen Spaß mehr daran hat - machen Sie lieber anderen damit eine Freude!

Kann gut sein. Doch muss es deshalb die nächsten Jahre irgendwo, vielleicht sogar im Keller herumliegen?

Nein, denn gerade Dinge, die Sie nur unter ganz bestimmten Umständen irgendwann in der Zukunft benötigen werden, gibt es eine Alternative: Sharing! Denn genau solche Dinge, die nur unter ganz bestimmten Umständen benötigt werden, können Sie es sich (sollte der Fall eintreten) auch bei Ihren Hundefreunden leihen.

3

Jede Kategorie findet sich in Ihrem Haus wieder

Nachdem Sie sich nun ausschließlich mit Dingen umgeben, die Sie behalten möchten, muss natürlich alles wieder seinen Platz finden. Jetzt wo bereits alles in Kategorien und Stapeln sortiert ist, können Sie den Kategorien auch genau so einen festen Platz in Ihrem Haus zuweisen.

Schreiben Sie jedem einzelnen Teil einen eigenen Platz zu. So vermeiden Sie, dass sich der Impfausweis Ihres Hundes zwischen den Leckerlie-Dosen wiederfindet. Überlegen Sie sich bei jeder Kategorie, welcher Platz zukünftig für Sie Sinn macht. Machen wir ein Beispiel:

Leinen, Halsbänder, Brustgeschirre und Futterbeutel gehören zu einer Kategorie. Diese Kategorie sollte bestmöglich zusammenbleiben und einen festen Platz an der Wohnungs,- oder Haustür bekommen. So haben Sie alle Dinge, die Sie für einen Spaziergang benötigen sofort griffbereit. 

Auch der Impfausweis, der Ahnenpass, der Kauf- oder Übernahmevertrag und wichtige Reisepapiere bilden eine Kategorie. Legen Sie auch diese Dokumente zusammen an einen festen Ort, oder heften Sie die Dokumente in einem Ordner ab. Auf diesen Ordner brauchen Sie nur sporadisch Zugriff. Deshald gehören diese Dokumente beispielweise ins Büro.


Körbe, Kisten und Boxen eignen sich perfekt, um alles im Blick zu behalten.
Hier geht nichts verloren und die einzelen Kategorien bleiben zusammen.

Mobirise

Wohin mit den aussortierten Dingen aus der Goodbye Kiste?

3 Möglichkeiten sich endgültig zu verabschieben und anderen dabei eine Freude zu machen.

Hundehalter ziehen Hundehalter ja fast schon magisch an. Es gibt auch kaum etwas schöneres als einen bunten Freundeskreis zu haben und der eigene Hund gleich mit. Organisieren Sie eine Tausch-Party, bei der jeder Ihrer Hundefreunde seine Goodbye-Kiste mitbringt. Gemeinsam können Sie stöbern und tauschen.

Wir versprechen Ihnen: Sie werden die berühmten Shopping-Gefühle bekommen, ohne auch nur einen einzigen Cent in die Hand genommen zu haben. Und Ihre ausgemisteten Leinen, Halsbänder und Co. kriegen ein neues Zuhause.

Es gibt viele ehrenamtliche Institutionen, die sich über Ihre Sachspenden freuen: Ob Gnadenhöfe, Tierheime, oder Tierschutzorganisationen. Hier tun Sie Gutes.

Ob digital, oder analog: Ihre aussortierten Dinge können Sie auf Flohmärkten, in Facebook-Gruppen oder diversen Kleinanzeigen-Portalen wieder zu Geld machen. 

Und jetzt für immer Ordnung?

Nach dem Ausmisten fühlen Sie sich sicher um einiges leichter. Sie haben einen optimalen Überblick und alles findet sich am richtigen Ort wieder. Dinge, die Sie nicht mehr benötigen haben einen neuen Besitzer gefunden und vielleicht ist sogar der ein oder andere Euro beim Verkauf herausgesprungen. Super!

Sie haben die optimale Basis gefunden den Hunde-Hausstand in Ordnung zu bringen. Jetzt heißt es dran bleiben. 


Bewusst für den eigenen Hund einzukaufen ist nach dem Ausmisten ein wesentlicher Erfolgsfaktor dafür nachhaltig Ordnung zu halten. Wenn Sie das nächste Mal wieder im Tiergeschäft eine schöne Leine, einen bunten Napf. oder eine originelle Leckerlie-Dose sehen: Fragen Sie sich, ob Sie das wirklich brauchen und was eventuell dafür weichen muss.

Alles piccobello?

Dann genießen Sie jetzt Ihre freie Zeit mit Hund.

TEILEN SIE DIESE SEITE MIT IHREN FREUNDEN!

The website was made with Mobirise template